Die Teigwarenfabrik

Dies ist die das Happy End der Geschichte einer zu 100 % italienischen Teigwarenfabrik, die es nach einer schwierigen Zeit schaffte, erneut durchzustarten und zur Nummer 5 der italienischen Marken zu werden. Im Jahr 2011 übernahm die Gruppe Ferro di Campobasso, seit 1910 in der Müllereibranche bekannte Müller, die Teigwarenfabrik und verwirklichte den italienischen Traum der integrierten Produktionskette, ein Wettbewerbsvorteil, der nur für 10 % der Unternehmen in der Lebensmittelbranche gilt. Drei Jahre harte Arbeit, Hingabe und Opferbereitschaft um die Marke von 3 % Marktanteil im Februar 2011 auf 4,5 % im Februar 2014 zu bringen. Wir können nicht gerade behaupten, dass unsere Ausgangssituation rosig war! Ganz im Gegenteil! Das Unternehmen hatte finanzielle Schwierigkeiten und war fast ganz vom Markt verschwunden. Man entschied sich die Ärmel hoch zu krempeln und erneut zu beginnen. Die Herausforderung war also, die Möglichkeit zu haben, eine Marke, die vor rund 30 Jahren zu den Top-Sellern gehörte, wieder neu am Markt zu platzieren. Dies führte zu beträchtlichen Investitionen in den empfindlichsten Sparten. Das heutige Werk sieht ganz anders als, als noch vor zwei Jahren: in 24 Monaten haben wir 12 Millionen Euro investiert, um die Produktionslinien, die Lager, die Maschinenhalle und die Konfektionierung radikal zu überholen.

Heute verfügen wir über 10 Produktionslinien mit einer Produktionsleistung von 444 Tonnen Teigwaren täglich, 18 Konfektionierungslinien, die jede Art der Verpackung bieten und haben automatisierte Lager errichtet, für insgesamt 33.000 Palettenplätze, wodurch eine sehr fortschrittliche Logistikplattform geschaffen wurde. Wir bieten eine Produktpalette von ca. 100 Formaten und eine interne Produktion von Eiernudeln, die das Aushängeschild des Unternehmens darstellt. Ein Projekt, das uns ebenfalls sehr am Herzen liegt, ist die Trigeneration, die es uns erlaubt, unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Was ist das Geheimnis? „Das Privileg, eine ganze Produktionskette zu steuern, die seit je her eine Qualitätsgarantie für das Endprodukt darstellt. - So Rossella Ferro, Marketing-Direktor - Eine Qualität, die der Verbraucher anerkennt und schätzt." Eine neue Verpackung, komplette Umstellung der sensibleren Bereiche, Philosophie der gläsernen Fabrik, neue Markenversprechen und vor allem ein exzellentes Produkt aus hochwertigen Rohstoffen, die in der Mühle der Firmengruppe ausgewählt und verarbeitet werden: die Güte, die einzig wahre Kraft, die zum Kauf motiviert.

„Die Geschichte, die von Menschen geschaffenen Unternehmen, insbesondere die, die durch ihre Arbeit verschiedene Bereiche verbinden und somit Innovation schaffen. Unsere ist ohne Zweifel ein gemeinschaftliches Ergebnis von vielen, vereint wie die Finger an einer Hand, die motiviert für das Erreichen eines gemeinsames Ziel arbeiteten und mit Mut und Opferbereitschaft tätig waren." - so sagt Giuseppe Ferro, CEO der Gruppe - „Wir haben fest an den Wert des Teams geglaubt; wir haben es im Laufe der Zeit sorgsam zusammengestellt und so ein Team aus jungen und motivierten Mitarbeitern geschaffen, mit unterschiedlichen professionellen und sich ergänzenden Profilen und mit großem Enthusiasmus für das Unternehmen und seine Projekte, für vollkommenen italienischen Stil.  Ich denke, dass die Aufgabe der heutigen italienischen Unternehmer sein muss, wieder mit beispielhaften Ergebnissen für Vertrauen zu sorgen und die von Hoffnung erhellte, aber auch mit Weitsicht bedachte Macherkultur anzuregen. Dies ist der Moment, unseren Weg neu zu planen."


Das Made in Italy ist nicht nur eine Reihe von Produkten, sondern eine Wertesystem. Wer ein italienisches Produkt kauft, entscheidet sich dafür, einen Teil von uns, von unserer Geschichte und unserm Know-how zu teilen.


Für eine imaginäre weltweite Verbrauchergemeinschaft, stehen unsere Produkte für Spitzenproduktion und Lebensqualität: die zeitlose Kultur, die immer neue Landschaft, die natürliche Kreativität, die Klarheit der Architektur, das Wissen um die Fähigkeiten der Verarbeitung und des Beherbergens.

Das Made in Italy ist der Rahmen, der unsere Vergangenheit definiert und in dem wir den Faden finden, um eine Zukunft zu schaffen, um unseren Platz in der Welt wiederzufinden.