Vincenzo Ferro

Ein atypischer Geschäftsmann, ein Kunst- und Kulturliebhaber. Ein Unternehmer, der ein Leben damit verbracht hat, den Markt, das Produkt kennenzulernen und zusammen mit dem Vater und dem Bruder eine Ethik der Arbeit geschaffen hat. Er hat einen intensiven Blick, der mit Dankbarkeit zurückblickt und mit mutigem Enthusiasmus in die Zukunft schaut.

„Mein Vater pflegte zu sagen, dass es zwei Arten von Herrschern gibt: die, die erobern und die, die die Grenzen schützen. Wir haben gearbeitet, um glaubhafte und solide Kernkompetenzen zum Rohstoff zu schaffen. Ich erinnere mich lebhaft daran, wie er die besten Weizen-Lose auswählte, indem er eine Hand voll Körner nahm und sie an die Nase führte.  Von ihm habe ich gelernt, sich in Qualität zu verlieben. Jetzt liegt es in den Händen der neuen Generationen, die Last der schwierigen, aber zwingenden Herausforderungen zu spüren bekommen: das Komplettieren der gesamten Produktionskette der Pasta, Im Einklang mit Business und sozialem Einsatz, unter Berücksichtigung der Menschen und der Region.

Die heutigen guten Ergebnisse, sind in morgige herausragende Leistungen umzuwandeln. Ad maiora!"